Archiv 1970

Schützenfest Glane - mit neuem Spaßwettbewerb

 

Am 1. Wochenende im Juli fand das heißersehnte Schützenfest in Glane statt. Nach der Aktionärsversammlung konnten am Freitag die Jugendlichen und alle Junggebliebenen die erste „Mallorca-Schaum-Party“ feiern. Die Gäste rockten bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen zu altbekannten Hits.

 

Der  Samstagnachmittag gehörte dann den Kindern. Auf dem Schießstand herrschte trotz des wechselhaften Wetters ein reges Treiben, denn der neue Kinderschützenkönig wurde ermittelt. Finn Winter hatte die glücklichste Hand, und ist neuer Kinderschützenkönig in Glane. Er wählte Henriette Haverkamp als Kinderkönigin an seine Seite. Zu ihrem Hofstaat gehören Ronja Ossege mit Mika Hestermeyer und Nora Hagedorn mit Linus Schmitz.

 

Nach dem feierlichen Gottesdienst unter musikalischer Begleitung des Borgloher Blasorchesters fand nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal der traditionelle Königsball mit der Band „Sturmflut“ im Festzelt statt. Erstmalig wurde der „Just for Fun“-Wettbewerb angeboten, zu dem sich 24 Mannschaften angemeldet hatten. Ein Team war extra aus dem Raum Kassel angereist. Vier verschiedene Disziplinen mussten bewältigt werden - u.a. ein Fahrrad-Looping bei dem die Teilnehmer angeschnallt kopfüber mit dem Fahrrad strampeln mussten - oder ein Autorennen mit Fahrradantrieb was Kraft und Disziplin erforderte. Diese Veranstaltung war eine große Bereicherung für das Schützenfest, und bei der Siegerehrung durfte sich das Team „Eine Perle der Natur“ den 1. Preis im Wert von 500 Euro abholen. Platz 2 und 3 belegten „Die Landwehr-Lümmels“ und das „Rosche Team“.

 

Der Sonntag begann - nach einem Regenschauer - mit dem Sternmarsch zum Kirchplatz und dem Festumzug durch den Ort. Anschließend eröffnete das amtierende Königshaus das Königschießen. Das Kuchenbuffet im Festzelt lockte viele Gäste an und es  waren nur noch vereinzelt Plätze frei. Um 17 Uhr fand die Kinderproklamation statt und das amtierende Kinderkönigspaar Sophie Buchholz und Max Kassen mussten ihre Königsketten an die neuen Majestäten Finn Winter und Henriette Haverkamp übergeben.

 

Gespannt verfolgten anschließend die vielen Gäste den Wettkampf um die Königswürde am Außenschießstand. Nachdem Stefan Schulenburg und Timo Rosemann den Adler locker geschossen hatten, verließen viele Schützen den Schießstand. Zum Schluss schossen dann nur noch Timo Rosemann und Frank Schomäker um die Königswürde. Timo Rosemann siegte am Ende und holte mit dem 749. Schuss den Vogel von der Stange.

 

Der Montag begann traditionell mit dem großen Frühstück im Festzelt - musikalisch untermalt vom Borgloher Blasorchester. Nach der Ansprache durch den Präsidenten Daniel Große Albers wurden von Oberst Clemens Lauwerth, der dieses Amt bereits seit 20 Jahren ausübt,   die Ehrungen der langjährigen Vereinsmitglieder und vom Schießwart Frank Schomäker die Übergabe der Schießabzeichen und -pokale vorgenommen. Anschließend wurde Irmgard Rahe für ihre besonderen Verdienste mit der „Goldenen Ehrennadel“ des Westfälischen Schützenbundes ausgezeichnet.

Dem Ehrengericht waren zahlreiche Verstöße aufgefallen und gemeldet worden, so das z.B. Volker Lauwerth den Montag anstatt seiner Schützenkrawatte eine rote Fliege tragen musste. Erstmals wurden Buttons mit der Aufschrift „Zugsau“ verliehen.

 

Nach dem Mittagessen lüftete der neue König das Geheimnis um seinen Hofstaat. Er wählte Patricia Knies als seine Königin. Dennis Schulenburg holte Johanna Obermeyer als Kronprinzessin an seine Seite. Den Hofstaat komplettieren Ina Drews und Jens Trentmann, Gina Senger mit Bastian Rosemann, Stefanie Papenbrock und Julian Ebert, Birgit Licher mit Björn Althoff sowie Sabine und Stefan Schulenburg.

 

Um 20 Uhr marschierten die Schützen ins Festzelt, um den neuen Majestäten zu gratulieren und gemeinsam mit den  Hofstaaten und den zahlreichen Gästen eine rauschende Ballnacht mit der spitzenmäßig aufgelegten Band „Royal Flash“ zu feiern. Der traditionelle Thronsturm durfte natürlich nicht fehlen, und bis kurz vor Mitternacht wurde vor dem Königstisch gefeiert und getanzt.

 

Alle Schützen und Besucher waren sich einig - es war mal wieder ein gelungenes,  Schützenfest 2017 - und 2018 geht in Glane ganz sicher erneut die Post ab!